Mehr Sicherheit dank iOS 9 „Rootless“ – Kommentar von Mirko Brandner, Arxan Technologies

Mehr Sicherheit dank iOS 9 "Rootless" - Kommentar von Mirko Brandner, Arxan Technologies

Mirko Brandner, Technical Manager, Arxan Technologies

Wie die Medien in den vergangenen Tagen berichtet haben, soll das geplante Update des mobilen Betriebssystems iOS auf iOS 9 weitreichende Änderungen mit sich bringen. Ein neues Feature namens „Rootless“ wird demnach für eine erhöhte Sicherheit sorgen, die Geräte vor Malware schützen und vor allem einen Jailbreak deutlich erschweren bis ganz unmöglich machen.

Als Sicherheitsexperte heiße ich diese Neuerung für gut. Immerhin werden durch den Jailbreak elementare Sicherheitsmechanismen von iOS ausgehebelt und eine ganze Reihe von technischen Angriffsszenarien erst ermöglicht. Applikationen aus inoffiziellen Stores könnten etwa mit Schadsoftware infiziert sein, augenscheinlich nützliche Programme und Erweiterungen auf diese Weise sensible Daten und Passwörter stehlen oder die Kommunikation zwischen Gerät und Server manipulieren. So könnten Hacker z.B. die Funktionsweise einer Banking-App ausspähen und den Teil der Software, welcher für die Transaktionen zuständig ist, durch einen eigenen Code ersetzen. Nicht nur für den Anwender kann dies weitreichende Folgen haben. Insbesondere für die Anbieter von Applikationen bedeuten Jailbreak-Geräte ein großes Problem, etwa wenn Raubkopien hochpreisiger Apps in Umlauf geraten oder Kopien von Apps mit ausgeblendeter Werbung das Geschäftsmodell torpedieren.

Aus Sicht der App-Anbieter und Entwickler ist das geplante „Rootless“-Feature daher sicherlich zu begrüßen. Bis dahin haben Anbieter die Möglichkeit ihre Apps mit spezieller
Application Protection-Software und WhiteBox Kryptographie vor unsicheren „Jailbreak-Umgebungen“ zu schützen.

Über Arxan Technologies
Arxan Technologies schützt die Integrität von Programmen und Applikationen. Mit der einzigartigen, patentierten Guarding-Technologie von Arxan schützen Anwendungen proaktiv ihre eigene Integrität durch die Abwehr, Erkennung, Meldung und Reaktion auf Hackerangriffe anhand einer individuell entwickelten Strategie. Dabei werden nicht nur Apps auf mobilen Geräten gesichert, sondern auch Server-, Desktop- und embedded Applikationen – inklusive dem Internet der Dinge (IoT). Mit Arxan-Technologie geschützte Anwendungen laufen auf mehr als 1 Milliarde Geräten und werden von führenden Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistungen, Hightech, Softwareherstellung, Medien, Gaming, Produktion, Healthcare und anderen Branchen eingesetzt. Der Hauptsitz von Arxan Technologies befindet sich in Bethesda, Maryland, mit Niederlassungen weltweit. Weitere Informationen unter www.arxan.com

Firmenkontakt
Arxan Technologies
Jodi Wadhwa
6903 Rockledge Drive, Suite 910
20817 Bethesda, MD (USA)
+1 301 968 4295
jwadhwa@arxan.com
http://www.arxan.com

Pressekontakt
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49 (0) 89 5506 7775
arxan@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de/

Schreibe einen Kommentar